.

"Stadtfeld live!" bringt Leben ins Stadtfeld!

"Stadtfeld live!" - Der Name ist Programm: denn wir wollen Leben in die Nachbarschaft Stadtfeld bringen. Mit neuen Gelegenheiten zur Begegnung soll Verbindung und Gemeinschaft entstehen.

 

Bürgerversammlung Zelt 2Was ist "Stadtfeld live!"?

"Stadtfeld live!" ist als regelmäßige und kooperative Veranstaltungsreihe geplant. Dabei versteht sich "Stadtfeld live!" als ein gemeinschaftliches "Label", unter dem alle im Stadtfeld aktiven Partner und engagierten Nachbarn Angebote offerieren können. Gefragt ist, was selber Spaß macht, was wenig Kosten verursacht und geringen Aufwand bereitet, was eventuell auch bereits erprobt oder schon existent ist. Die Möglichkeiten sind vielfältig: Frauenfrühstück oder Spieleabend, Seniorencafé oder Interkulturelles Kochen, ein kleines Konzert oder ein Vortragsabend mit Frage-Runde, das Herbstfest oder der nachbarschaftliche Flohmarkt, der Sport-Schnuppernachmittag, die Krabbel-Spiel-Gruppe, der Sonntags-Brunch oder das Erzählcafé ...

 

Grillfest 4"Stadtfeld live!" ist dabei nicht gebunden an einen bestimmten Platz und Ort: ob Kirchen-Raum oder Fußballplatz, ob Stadtteilbüro oder Campingwagen, ob Vereinshaus oder Gartenlaube, ob Kindergarten-Bewegungsraum oder Schulaula, ob Privatwohnung, Spielplatz oder Straßenecke: wo Nachbarn eingeladen werden und Menschen sich treffen - da ist eben "Stadtfeld live!".

 

F3_Cajon&RhythmusWie funktioniert "Stadtfeld live!"?

Im Vormonat werden die Termine für den Folgemonat durch das "Stadtteilbüro Stadtfeld" zusammen-getragen. Diese werden in einem "Stadtfeld live!"-Terminkalender gesammelt. Dieser wird über www.gwe-stadtfeld.de online bereitgestellt, als Rundmail versandt, als Aushang veröffentlicht und als Briefkasten-Einwurf verteilt, so dass im Stadtfeld alle Haushalte regelmäßig erreicht und angesprochen werden. Mit dem Terminkalender können neben "Stadtfeld live!"-Angeboten auch die regelmäßigen Angebote der Träger mit veröffentlicht und unter monatlicher Aktualisierung bekannt gemacht werden (z.B. Gottesdienste, Beratungsangebote, Gruppentreffen, Sportaktivitäten im Einzugsbereich, usw.).

2 Jetzt geht‘s rundFür bestimmte Aktionen unter "Stadtfeld live!" kann natürlich ein Eintritt oder eine Kostenbeteiligung erhoben werden - allerdings sollten die Angebote bei "Stadtfeld live!" grundsätzlich nicht wirtschaftlich orientiert sein und für die Nachbarschaft möglichst kostenfrei bleiben. Im Einzelfall können für bestimmte Projekte oder Anschaffungen Zuschüsse über das Stadtteilbüro beantragt werden. Für die Beteiligung bei "Stadtfeld live!" entstehen den Trägern und Nachbarn keine Teilnahmekosten!

 

"Stadtfeld live!" KONKRET!:

Der Redaktionsschluss ist jeweils der 15. des Vormonats.

 

Anwohnerversammlung1Wollen Sie im nächsten Aktionsmonat ein Angebot im Rahmen von "Stadtfeld live!" machen? - Schreiben Sie uns einen kurzen Text: "Wann? Wo? Wer? Was? und Wie?" ist Ihre "Stadtfeld live!"-Aktion? Gerne können Sie auch anrufen (Tel. 05121-9276671) oder zu unserer Sprechzeit des Quartiersmanagements (DO 15:00-18:00 Uhr) im Stadtteilbüro Stadtfeld (Triftäckerstr. 31) persönlich vorbeischauen.

Sie haben eine gute Idee, wissen aber noch nicht wie es funktionieren soll? - Setzen Sie sich mit uns in Verbindung! Wir beraten Sie gerne, helfen bei der Vermittlung von geeigneten Räumen, können eventuell in der Organisation und bei entstehenden Kosten unterstützen.

Sie haben ein Angebot, das bereits regelmäßig stattfindet und das Sie gerne für "Stadtfeld live!" öffnen wollen? - Grundsätzlich ist das kein Problem, wenn das Angebot im Einzugsbereich stattfindet und für die Nachbarschaft wirklich offen ist.

 

"Stadtfeld live!" - Los geht's!: Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

 

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe Juli/August 2018

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe Juni 2018

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe Mai 2018

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe April 2018

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe März 2018

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe Febuar 2018
Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe Dezember 2017 / Januar 2018

Download: "Stadtfeld live!" - Ausgabe November 2017




Stadfeld-Logo/Motto neu

 


Verfügungsfonds

Stadtfeld

Logo1 - Idee

Sie haben eine gute Idee

für Ihre Nachbarschaft!

Machen Sie sie wahr!

Der Verfügungsfonds
macht's möglich!

Mehr Infos hier!

 

Downloads:

Infoflyer Verfügungsfonds

Antragsformular

 



Soziale Stadt Stadtfeld

"Soziale Stadt" ist ein Städtebauförderprogramm von Bund, Ländern und Gemeinde.

Logos Städtebauförderung

"Soziale Stadt"


 

Die Stadt Hildesheim führt als zuständige Kommune "Soziale Stadt" im Stadtfeld durch.

Der Fachbereich Stadtplanung und Stadtentwicklung hat die Projektabwicklung und Koordination übernommen.

Ansprechpartner:

Marco Köster

Stadtsanierung und Städtebauförderung

Logo Stadt Hildesheim

 


 

Für die Koordination "vor Ort" wurde ein Quartiersmanagement eingerichtet:

 

Soziale Stadt Stadtfeld

Quartiersmanagement

im Stadtteilbüro Stadtfeld

Triftäckerstr. 31

31135 Hildesheim

Tel. (05121) 9276671

Email: sozialestadt@gwe-stadtfeld.de

 

Logo ANP

Das städteplanerische Quartiersmanagement übernimmt

ARCHITEKTUR- UND PLANUNGS-GESELLSCHAFT mbH (ANP)

 

Ansprechpartner:

Björn Dannenberg

 

 

Logo

Das sozialplanerische Quartiers-management übernimmt

Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld e.V.

 

Ansprechpartner:

Jens-Hendrick Grumbrecht

(Dipl. Soz.Arb./päd.)