.

Aufs Glatteis geführt ...

Eiszeit 2012 SchlittschuhwunderAylin ist in ihrem ganzen Leben noch nicht Schlittschuh gelaufen. Zum ersten Mal steht die Sechsjährige heute auf den Kufen. Nun ist der große Moment gekommen: Aylin geht aufs Eis … und sie läuft los, als hätte sie nie was anderes gemacht, als wäre sie mit Schlittschuh an den Füssen geboren worden. Sie ist ein echtes Naturtalent. „Bravo!“ jubelt Hausaufgabenhelfer Burkhardt Hohls, der normalerweise der Erstklässlerin Aylin bei Plus- und Minusaufgaben rechnen hilft. Jetzt feuert er sie beim Schlittschuh-Laufen an.


Statt Lese- und Rechtsschreibübungen gibt es heute bei Katharina Thielemann und Carolin Schnelle Gleit- und Aufstehhilfe. Soeben nehmen die beiden Nalin in ihre Mitte, die sich nicht ganz so schnell wie ihre Freundin Aylin an die Physik des kontrollierten Vorwärtsgleitens und Gleichgewichthaltens auf dem glatten Element gewöhnen kann.  „Links gleiten lassen, rechts Anschwung geben, so geht das!“ erklärt Schnelle und macht es noch mal vor. Wenn Nachhilfe nur immer so viel Spaß machen würde!


Währenddessen haben Reyhan und Tamika dem Gemeinwesenentwickler Jens-Hendrick Grumbrecht die Wollmütze vom Kopf geklaut und sind dem Stadtteilbüroleiter, der auch nicht so sicher auf den Kufen steht, längst davon gefahren. Grumbrecht nimmt es gelassen. „Was steht da?“ fragt er den Fünftklässler Nurhak und deutet auf eine der Werbeflächen. „Energieversorgung Hildesheim“ liest der Realschüler vollkommen fehlerfrei. „Genau!“ freut sich Grumbrecht. „Das sind die, die uns die Eintrittskarten geschenkt haben.“


Eiszeit 2012 GruppeWie im vergangenen Jahr hat die EVI - Energieversorgung Hildesheim die Caritas Hausaufaugabenhilfe ETUI zur „Eiszeit“ eingeladen. Für über zwanzig Kinder ging es an diesem Freitagnachmittag, 17.02.12 aufs Glatteis hinterm Rathaus. In Zusammenarbeit mit dem Stadtteilbüro des Gemeinwesentwicklung Stadtfeld e.V. wurde der Ausflug organisiert. „Wieder eine tolle Aktion!“ freut sich ETUI-Koordinatorin Schnelle.
Die Letzte, die von den Kindern am Ende vom Eis gescheucht wird, ist Aylin. „Nur noch ein Runde,“ bittet sie bis zum Schluss. „Das hast Du vor sieben Runden auch schon gesagt“ mahnt Schnelle. „Jetzt ist Feierabend.“

 

Link: Artikl zur Eiszeit-Aktion 2011 "Einmal Rutschparti statt Paukerei"



Stadtfeld live!

Der lebendige
Terminkalender
für die Nachbarschaft
Stadtfeld

Stadtfeld live! Cover 02.18

Download:

Ausgabe 02.18




Schon vorgemerkt?

Sommerfest Stadtfeld

F4_Cajon&Rhythmus

am SA, 23.06.2018

 


Verfügungsfonds

Stadtfeld

Logo1 - Idee

Sie haben eine gute Idee

für Ihre Nachbarschaft!

Machen Sie sie wahr!

Der Verfügungsfonds
macht's möglich!

Mehr Infos hier!

 

Downloads:

Infoflyer Verfügungsfonds

Antragsformular

 



Reinschauen!

Soz. Stadt ISEK Cover

Informieren Sie sich!

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept

(ISEK) liegt vor!

Die Leitplanung

der "Soziale Stadt"-Sanierungen

im Stadtfeld.

Als print-Version

im Stadtteilbüro Stadtfeld

für Sie einsehbar.

 

Link: ISEK-Download

(Stadt Hildesheim)

 


Stadtteilbüro

Stadtfeld

Stadtteilbüro Sprechzeit

Quartiers-

management

Soziale Stadt

Im Stadtfeld vor Ort!

Stadtteilbüro Stadtfeld

Triftäckerstr. 31

31135 Hildesheim

Ansprechpartner:

Jens-Hendrick Grumbrecht

Marco Köster

Tel.: (05121) 92 76 671

E-Mail: info@gwe-stadtfeld.de


Bankverbindung

Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld e.V.

Volksbank Hildesheim eG

IBAN: DE28251933311082214300

BIC: GENODEF1PAT