.

Mülljäger machen "fette Beute"

Stadtteilputz Weg mit dem Dreck

"Dreck-weg!-Aktion" im Hildesheimer Stadtfeld

Tatkräftiger Einsatz beim "Stadtteilputz Stadtfeld" am 29.04.11. Viele Kinder und Jugendliche beteiligten sich als Müll-Jäger an der Nachbarschaftsaktion: und machten "fette Beute" im Revier!

Stadtteilputz Blaues Sofa„Boah!“ ruft Can, „wo habt ihr das denn gefunden?“ Mit vereinten Kräften schleppen Wolfgang und Daniel das blaue Sofa über den Parkplatz zum großen Container. Ein ordentliches Stück Weg mussten die Jungs ihr Fundstück schon wuchten. Aus den Gebüschen beim Bolzplatz hinter den Garagen haben sie das alte Polstermöbel gezogen. „Dahinten ist noch viel mehr!“ erzählt Daniel in der kurzen Verschnaufpause.

Ein Fahrrad zum Beispiel. Auch die Bergung dieses Objektes erfordert einiges an Zusammenarbeit und Anstrengung. Die nassen Überreste eines Mountainbikes müssen nämlich erst einmal aus dem Bach bei der Bahnlinie gefischt und dann die steile Betonwand hinauf gezerrt werden. Keine leichte Aufgabe, aber eben auch keine alltägliche. Die Bewunderung der anderen Müllsucher haben sich Daniel und Wolfgang mit dem Fahrradwrack jedenfalls endgültig gesichert.


Stadtteilputz Wilde Jungs„Gut seht ihr aus!“ ruft Sozialarbeiterin Nazile Sentürk. Soeben hat sie an der „Station“ wieder eine Handvoll Kinder für die Sammel-Aktion ausgerüstet. Mit leuchtend neongelben Warnwesten, mit Handschuhen, Greifwerkzeug und Mülltüten, posieren Abudi und seine Freunde nun für ein Foto vor einem Schild, das zum „Stadtteilputz Stadtfeld“ einlädt. „Weg mit dem Dreck!“, heißt der eingängige Slogan zur Aktion. Und schon sind die Mülljäger unterwegs auf Beutezug im Revier.
Mehrere solcher Trupps sind bereits in der Nachbarschaft unterwegs. Auf den Straßen und Gehwegen, auf den Grünflächen zwischen den Häusern, auf den Spielplätzen, in den Büschen und in den weitläufigen Grünanlagen unterhalb der Autobahn sind sie auf der Jagd nach Plastik, Dosen, Flaschen, Cellophan, Altpapier und Schrott. Und sie werden fündig! Stetig füllt sich Sack Stadtteilputz Daumen hoch!um Sack und im Container sammeln sich ausrangierte Kinderwagen, Bretter, zerstörte Elektrogeräte. „Hey, guck mal!“ ruft Salina begeistert und schwenkt eine Plastikflasche. „Schon wieder!“ sagt die Zehnjährige zufrieden, denn mit der neuen Pfandflasche hat sie ihr Taschengeld gerade um weitere 25 Cent aufgebessert. Kein schlechtes Geschäft! Zum Feierabend gibt’s obendrauf für alle Helfer noch einen Bratwurst-Gutschein, einzulösen im „Bistro Ratzeputz“. Mitarbeiter und Betreute der Diakonie Himmelsthür haben hier den Grill für die hungrigen Arbeiter schon angefeuert.


Stadtteilputz Mülljäger in ActionDer Verein „Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld e.V.“ hat den Stadtteilputz organisiert. Seit Ende letzten Jahres ist der neue Verein in der Nachbarschaft aktiv. Jens-Hendrick Grumbrecht, Koordinator der „Gemeinwesenentwicklung“, ist rundum zufrieden mit dem Aktionstag. „Das hat sich doch gelohnt!“ freut sich der Sozialarbeiter. Damit meint er aber nicht nur den vollen Container. Was Grumbrecht begeistert, ist der Einsatz und das große Engagement vor allem der Kinder. Beim Stadtteilputz sei es eben nicht nur um saubere Straßen gegangen. Wer erlebt, wie mühselig es ist, das Kaugummi-Papier aufzulesen, das andere achtlos weggeworfen haben, der schmeißt es selber beim nächsten Mal vielleicht gleich an den richtigen Ort. Und wer nebenbei erfährt, wie lange eine Dose im Gebüsch braucht, um zu verrotten, überlegt bei der nächsten Gelegenheit sicher auch, ob es nicht klüger ist, die Dose in den Pfand-Automaten zu bringen. Gemeinwesenarbeiter Grumbrecht ist sich mit seiner Kollegin Nazile Sentürk sicher: „Die meisten, die heute dabei waren, haben sich gewundert, wie viel Müll da zusammen gekommen ist.“


Der Stadtteilputz Stadtfeld wurde im Rahmen der Aktion „Saubere Landschaft“ von der Stadt Hildesheim, sowie vom Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim (ZAH) unterstützt.



Stadfeld-Logo/Motto neu

 


Stadtfeld live!

Der lebendige
Terminkalender
für die Nachbarschaft
Stadtfeld

Stadtfeld live! 05.18 Cover

Download:

Ausgabe 05.18




Schon vorgemerkt?

Sommerfest Stadtfeld

F4_Cajon&Rhythmus

am SA, 23.06.2018

 


Verfügungsfonds

Stadtfeld

Logo1 - Idee

Sie haben eine gute Idee

für Ihre Nachbarschaft!

Machen Sie sie wahr!

Der Verfügungsfonds
macht's möglich!

Mehr Infos hier!

 

Downloads:

Infoflyer Verfügungsfonds

Antragsformular

 



Reinschauen!

Soz. Stadt ISEK Cover

Informieren Sie sich!

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept

(ISEK) liegt vor!

Die Leitplanung

der "Soziale Stadt"-Sanierungen

im Stadtfeld.

Als print-Version

im Stadtteilbüro Stadtfeld

für Sie einsehbar.

 

Link: ISEK-Download

(Stadt Hildesheim)

 


Stadtteilbüro

Stadtfeld

Stadtteilbüro Sprechzeit

Quartiers-

management

Soziale Stadt

Im Stadtfeld vor Ort!

Stadtteilbüro Stadtfeld

Triftäckerstr. 31

31135 Hildesheim

Ansprechpartner:

Jens-Hendrick Grumbrecht

Björn Dannenberg

Tel.: (05121) 92 76 671

E-Mail: info@gwe-stadtfeld.de


Bankverbindung

Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld e.V.

Volksbank Hildesheim eG

IBAN: DE28251933311082214300

BIC: GENODEF1PAT