.

"Es hat sich wieder gelohnt!" - Der Frühjahrsputz 2019 im Stadtfeld

1_Frühjahrsputz Transport"Achtung, Platz da!" Mit vereinten Kräften ziehen Sozdar, Bana und Pela den schwer bepackten Werkzeugwagen über den Bürgersteig der Triftäckerstraße runter zur Sammelstelle. Auf der kleinen Ladefläche des Handwagens türmen sich Gelbe Säcke, die jemand mit kaputten Gummischläuchen befüllt hat, um sie dann illegal zu entsorgen. Auf einer Grünfläche hinter den Garagen haben die drei Mädchen die "Bescherung" gefunden. "Wer schmeißt sowas weg?" ärgert sich Zweitklässlerin Pela lautstark. Gleich zweimal müssen die fleißigen Frühjahrsputzerinnen zu der Fundstelle fahren, bevor der abgeladene Müll restlos abgeholt ist. Fünf große graue Müllsäcke stehen am Ende voll und schwer bepackt am Straßenrand, um dort ordentlich vom städtischen Bauhof abtransportiert werden zu können.

 

5_Frühjahrsputz HelfergruppeDoch auch sonst haben die Organisatoren des Frühjahrsputzes im Stadtfeld alle Hände voll zu tun. Schon kommt ein weiteres Sammelteam aus den Grünanlagen an der Triftäckerstraße. Die grünen Biomülleimer sind randvoll gefüllt - Zigarettenschachteln und -kippen, Kronkorken, Glasflaschen, Scherben, Verpackungsmüll und Papierfetzen. Stadtteilarbeiter Jens-Hendrick Grumbrecht, der den Frühjahrsputz alljährlich organisiert, hält den Müllsack auf. Die Frühjahrsputzer Can, Azad und Renas leeren Eimer um Eimer. "Wow, krass was Ihr alles gefunden habt!" loben auch die Mitarbeiter Koder Biso und Katharina Gottlewski.

 

4_Frühjahrsputz InfopointProjektkoordinator Grumbrecht vom Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld e.V. freut sich über die rege Beteiligung der Kinder aus der Nachbarschaft. "Gut, dass wir es durchgezogen haben!" Denn am Morgen sahen die Wetterprognosen gar nicht gut aus. Wegen des Regens musste der Treffpunkt auch kurzerhand verlegt werden - der neue Durchgangstunnel an der Triftäckerstraße 30-46 bot Unterschlupf und einigermaßen Trockenheit. Von hier aus wird der Frühjahrsputz nun organisiert. Die kleinen und großen Helferinnen werden am Infopoint mit Handschuhen, leuchtende Warnwesten, Müllgreifern und Biomülleimern ausgerüstet. Heißgetränke und Bratwurst vom Grill sorgen für etwas Warmes im Magen. Trotz Regen und Wind - zu Grumbrechts Überraschung ist auch der Frühjahrsputz im Stadtfeld 2019 wieder gut besucht.

 

2_FrühjahrsputzAus der Freien evangelischen Gemeinde sind besonders viele Freiwillige gekommen. "Das ist doch mal eine schöne Art und Weise seinen Samstag zu verbringen", findet Christiane von Abendroth, die mit ihrem Mann Benedikt und ihren Kindern gekommen ist. Ähnlich sieht es Nils Dürrkopf, der gemeinsam mit seinen Söhnen soeben einen alten Teppich aus den Büschen gezogen hat. Seit der Eröffnung sind die Männer der Familie Dürrkopf aktiv dabei - und von Müdigkeit keine Spur! Matthias Karog wiederum kommt mit der gesamten Jugendmannschaft des "Biblischen Unterrichts" dazu. Die jungen Leute wollen an diesem Gemeinde-Samstag nicht nur Bibel-Unterricht, sondern auch einen aktiven sozialen Einsatz leisten. "Das ist doch eine gute Sache!" sagt eine der jungen Teilnehmerinnen zu dem ungewöhnlichen Einsatz als "Frühjahrsputzerin". Sie hat auch vermutlich das kurioseste Müllstück in diesem Frühjahrsputz-Jahr gefunden: ein zerstörtes Tablet. Das Elektroteil mit zersplittertem Display löst sofort allgemeine Faszination aus und wird mit höchster Experimentier-Freude auseinandermontiert.

Auch manch andere Kuriosität hat sich gefunden: ein Kuscheltier Hamster, die Innenverkleidung einer Autotür und ein passender Türgriff dazu, ein altes Rad, u.a.

8_Frühjahrsputz Fette Beute"Fette Beute" für die Mülljägerinnen und -jäger im Hildesheimer Stadtfeld!

 

Der Frühjahrsputz Stadtfeld 2019 wurde mit Unterstützung der Stadt Hildesheim (Städtischer Frühjahrsputz) und in Kooperation mit dem Bauhof organisiert. Auch die ZAH unterstützte den Frühjahrsputz Stadtfeld mit Materialgaben (Warnwesten, Informationsmaterialien, u.a.).

 

Weiterer Dank gilt:

  • Tacdin Agirman, Grillmeister
  • Koder Biso und Katharina Gottlewski mit den Jugendlichen vom Projekt "Teen Stadt"
  • Familie Dürrkopf, Familie von Abendroth, sowie Matthias Karog mit dem tollen FeG-Jugend-Einsatzteam
  • Katja Grumbrecht für alle ehrenamtliche Unterstützung
  • Allen Kindern aus der Nachbarschaft Stadtfeld

 

Der Frühjahrsputz ist seit 2011 eine "gute Tradition" im Stadtfeld. Hier ein Rückblick auf den nachbarschaftlichen Stadtteilputz in den vergangenen Jahren:

Link: Frühjahrputz 2018

Link: Frühjahrsputz 2016

Link: Frühjahrsputz 2015

Link: Frühjahrsputz 2014

Link: Frühjahrsputz 2013

Link: Frühjahrsputz 2012

Link: Frühjahrsputz 2011



Stadfeld-Logo/Motto neu

 


Vormerken!

F16_Publikum2
Sommerfest Stadtfeld
am 22.06.2019
von 14 bis 18 Uhr

 


Stadtfeld live!

Sonderausgabe
"Soziale Stadt"

Stadtfeld live! 03.19 Sonderausgabe

Neues Format & Design!

Download hier




Verfügungsfonds

Stadtfeld

Logo1 - Idee

Sie haben eine gute Idee

für Ihre Nachbarschaft!

Machen Sie sie wahr!

Der Verfügungsfonds
macht's möglich!

Mehr Infos hier!

 

Downloads:

Infoflyer Verfügungsfonds

Antragsformular

 



Reinschauen!

Soz. Stadt ISEK Cover

Informieren Sie sich!

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept

(ISEK) liegt vor!

Die Leitplanung

der "Soziale Stadt"-Sanierungen

im Stadtfeld.

Als print-Version

im Stadtteilbüro Stadtfeld

für Sie einsehbar.

 

Link: ISEK-Download

(Stadt Hildesheim)

 


Stadtteilbüro

Stadtfeld

Stadtteilbüro Sprechzeit

Quartiers-

management

Soziale Stadt

Im Stadtfeld vor Ort!

Stadtteilbüro Stadtfeld

Triftäckerstr. 31

31135 Hildesheim

Ansprechpartner:

Jens-Hendrick Grumbrecht

Tel.: (05121) 92 76 671

E-Mail: info@gwe-stadtfeld.de


Bankverbindung

Gemeinwesenentwicklung Stadtfeld e.V.

Volksbank Hildesheim eG

IBAN: DE28251933311082214300

BIC: GENODEF1PAT